BMB 62: 22 Jahre Episode I

Blue Milk Blues Die dunkle BedrohungDas 20. Jubiläum von Episode I haben wir verstreichen lassen, aber dafür gibt’s zum 22. eine große Sonderfolge. Für uns schließt sich hier ein Kreis, denn Andi, Felix, Fabi und Tobi haben genau in dieser Besetzung den Hype mitgemacht, im Pizza Hut literweise Pepsi getrunken, um die Pitcher abzustauben, versucht (und gescheitert) spoilerfrei zu bleiben und schließlich die im August 1999 die Mitternachtspremiere besucht.

Und heute sprechen wir darüber, wie das damals alles war. Wie wir den Film damals fanden. Wie sich die Wahrnehmung im Fandom (und unsere eigene) seitdem entwickelt hat. Und was wir heute über den Film denken. In fast drei Stunden geht es um Nostalgie, Fanpost an Natalie Portman, Mr Plinkett, die Ring Theory – und um unsere ganz persönliche Vergangenheitsbewältigung. Viel Spaß damit!

2 Kommentare zu BMB 62: 22 Jahre Episode I

  1. Hi Tobi,
    die Folge hat mir so gut gefallen, daß ich sie mir zweimal angehört habe. Das Thema find ich ja auch schön und interessant.
    Zu mir: ich bin Jahrgang 77 und habe die OT mit 12 gesehen, trotzdem bin ich in erster Linie ein Fan der PT. Ich war aber schon vor der PT ein Fan von TESB, der heute noch in meinem Ranking ganz weit vorne liegt. Ich wußte wohl seit der Special Edition, daß es neue Filme geben würde, eine Road to Episode I gab es bei mir aber nicht (ja, selbst den Trailer habe ich verpaßt). Ich hatte unter meinen Freunden auch keine SW-Fans – ein Grund, warum ich für Episode I nur einmal im Kino war. Der andere war, daß es für mich ein frustrierendes Erlebnis war, diesen Film zu sehen, ohne auch nur eine Vorstellung davon zu haben, wie die Geschichte weitergehen und in die OT münden würde. Ich hielt es für das beste, die Saga für die nächsten drei Jahre zu verdrängen. Damals wußte ich nicht, daß es viele SW-Bücher und -Zeitschriften gab, um die Wartezeit zu überbrücken. So ereignete sich mein schönes Erlebnis zu Episode I erst im Sommer 2002, als ich in einem Laden den Roman zum Film erblickte. Ich hatte kürzlich Episode II gesehen und erfahren, daß Palpatine der künftige Imperator war, hatte also ein besseres Verständnis vom großen Ganzen und es blieben ja nur noch drei Jahre Wartezeit, um den Rest der Geschichte zu erfahren. Ich stand also im Laden vor diesem Buch und war überwältigt vor Aufregung und Glück, Episode I inklusive tieferer Einblicke in die Geschichte und Charaktergedanken wiederzuentdecken und mit meinen Erinnerungen abzugleichen. Daneben sah ich den Episode II-Roman, kaufte ihn aber noch nicht, weil ich ein ähnliches Glücksgefühl an einem anderen Tag nochmal erleben wollte 🙂 . Nie zuvor hatte ich soviel Freude mit Büchern (und werde ich vermutlich nie wieder haben).
    Zurück zum Podcast: ich fand es super, wie ihr die Mr Plinkett-Review auseinandergenommen habt, die hat wirklich zuviel Zustimmung im Fandom erhalten. Danke dafür.
    Daß R2-D2 und C-3PO Teil des Films sind halte ich nicht für Fan-Service, denn schon der Beginn von ANH macht deutlich, daß sie für Lucas wichtige Figuren sind. Lucas läßt auch in den DVD-Kommentaren durchblicken, daß er eine Schwäche für R2 hat. Also, wenn Service, dann „Erzähler-Service“. Ich finde die Droiden aber auch wichtig, um den Ton der Filme an den der OT anzunähern. Es sollte ja eine große Saga werden.
    Schön, daß du wieder Spaß an dem Film hast. Ein solches Hin- und Herwechseln meiner Meinung hatte ich bei keiner Episode. Meine Meinungen zu den Filmen haben sich seit den Erstsichtungen immer nur zum Positiven gewendet: Die problematischen Szenen sind mir gleich aufgefallen (wobei ich einige der Probleme nicht mehr als Probleme sehe oder sogar nicht mal mehr nachvollziehen kann), jedoch sind mir beim ersten Schauen positive Aspekte noch entgangen.
    Meine heutige Sicht auf den Film? Das Podrennen find ich nicht sonderlich spannend, weil Anakin seine Konkurrenten mühelos einholt. Das hätte man spannender oder zumindest (noch) spektakulärer gestalten können. Und anstatt Gesaber hätte ich von Boss Nass lieber eine eigenwillige Lache gehabt. Aber sonst stört mich gar nichts mehr an dem Film, ich finde ihn richtig gut.
    Bravo an dich und deine Gäste für diese tolle Folge ! Ich bin gespannt, was ihr zu den beiden Fortsetzungen zu sagen habt.
    Liebe Grüße,
    Haydenanakin

    1. Hi Haydenanakin,
      Jetzt komme ich endlich mal zum Antworten: Vielen Dank für Deinen Kommentar. Ich hatte auch gesehen, dass Du auf SWU schon kommentiert hattest. Dass Du die Folge schon zwei Mal gehört hast, finde ich super und freut mich sehr. Mir persönlich hat diese Folge auch sehr am Herzen gelegen.
      Die Geschichte mit dem Episode I Roman ist super. Das erinnert mich ein bisschen an mein erstes Mal mit den Romanen zur OT. Nachdem ich die Filme gesehen hatte, lieh mir der Vater von Felix, der auch in dieser Folge dabei ist, den Sammelband der drei Romane aus. Den hab ich dann im Urlaub sechs Mal nacheinander gelesen. Da war ich auch 12 und es war ein unglaubliches Gefühl, tiefer in die Geschehnisse einzusteigen.
      Und ich stimme Dir bei Deinem SWU Kommentar auch ganz zu: Ich glaube sogar, dass es ganz gut war, dass sich Andi, Felix und Fabi nur Episode I angeschaut hatten. So konnten wir uns ganz auf diesen Film konzentrieren. Am Ende der Besprechung von Episode III kommen wir sicher nochmal auf den Gesamtblick. Ich freue mich jedenfalls riesig darauf, mit den Jungs über die nächsten beiden Episoden zu reden.
      Viele Grüße
      -tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.