BMB 30: Nach Alderaan? Ich kann nicht nach Alderaan!

Blue Milk Blues Star Wars Podcast

Und wieder eine runde Folge! Zur Feier der 30. Ausgabe von Blue Milk Blues gibt es einen weiteren Blick hinter die Kulissen der deutschen Star Wars Podcast-Landschaft. Dieses Mal mit Timo und Thilo von Antenne Alderaan.

Natürlich geht es um die Entstehungsgeschichte von Antenne Alderaan – aber auch über den Spaß am Podcasten, die Celebration Orlando und Chicago oder die Noris Force Con. Außerdem besprechen wir das schlechte Abschneiden von Solo und schauen in die Zukunft von Star Wars.

Ach ja: Das Gerücht, dass die Spin-Offs erstmal auf Eis gelegt sind, war zum Zeitpunkt der Aufnahme noch nicht durchgesickert. So schnell kann’s gehen…

 


 

Shownotes:

 

4 Kommentare zu BMB 30: Nach Alderaan? Ich kann nicht nach Alderaan!

    1. Hey hey,

      ups, sorry für die späte Antwort und vielen Dank für Deine Nachricht. Das mit der WM Elf kommt einem schon wieder wie eine halbe Ewigkeit vor, oder?

      Viele Grüße
      -tobi

  1. Hallo Tobi,

    danke für eine weitere sehr unterhaltsame Folge.

    Zu deiner Frage bezüglich der SW-Podcasts: Ich höre drei. Antenne Alderaan, Blue Milk Blues und natürlich Radio Tatooine. Wie du schon gesagt hast, erscheinen die einzelnen Casts in gut verträglichen Abständen. Würden alle drei mehrere Episoden pro Woche veröffentlichen, müsste ich vermutlich einiges überspringen.

    TLJ scheint noch nicht verdaut zu sein :). Ich bin froh, dass ich sehr gut mit dem Film klar komme, ja, ihn sogar sehr gut finde. Das mag aber vielleicht mit der Art und Weise zusammenhängen, wie ich zum SW Fan wurde (Ausführung nur auf Nachfrage^^) und was für mich SW ausmacht. Mit einer anderen Sicht auf die Dinge kann ich die Kritik an dem Film absolut nachvollziehen. Das ist nur eben nicht meine Sichtweise.

    Was da gerade im Fandom los ist, ist sehr schade. Ich habe auch nichts dagegen, dass kontrovers diskutiert und sogar hitzig gestritten wird, aber leider werden häufig sämtliche Grenzen überschritten. Diese vergiftete Stimmung kann einem den Spaß an der Sache nehmen, weit über jeden Film hinaus.

    Bei der Frage, ob die Filme (Episoden und Spin-Offs) alle miteinander verbunden werden sollen, bin ich geteilter Meinung. Ich finde es schön, wenn Aspekte eines anderen Films aufgegriffen und erweitern werden. Der ein oder andere Querverweis macht auch Spaß. Dennoch muss für mich nicht jeder Charakter jeden anderen der Galaxis kennen und mit ihm in Verbindung stehen. Das macht das Universum viel kleiner.

    Grüße aus Bayern

    1. Hi Andreas,

      sorry für die späte Antwort! Oh ja, mit Podcasts geht es mir auch oft so, dass ich überhaupt nicht mehr hinterherkomme, wenn zuviel rauskommt. Als ich noch 6 km zur Arbeit geradelt bin und dabei immer Podcasts gehört habe, bin ich noch ziemlich gut hinterhergekommen. Leider ist das im Moment alles ein bisschen anders…

      Mich würde schon interessieren, wie Du zum SW Fan wurdest und was für Dich SW ausmacht. Gerne auch per PM.

      Die Frage mit der Verbindung von Spin Offs und Episodenfilmen ist sicher ein Thema, was im Podcast noch öfters zur Sprache kommen wird. Jetzt müssen wir überhaupt erstmal sehne, wie es mit den Spin Offs weitergeht.

      Viele Grüße nach Bayern
      -tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.