BMB 64: Star Wars Visions

Blue Milk Blues zu Star Wars Visions

Mit dem Anime-Experiment Star Wars: Visions gibt es wieder neuen Star Wars Content auf Disney+. In unserer Review-Folge könnt Ihr hören, ob Bianca (Spinatmädchen, Feenstaub und Mäuseohren), Franzi (Ende mit Schrecken, GosShip) und Tobi das Experiment für gelungen halten. Wir reden über unsere Lieblingsfolgen, Dinge, die weniger funktioniert haben, die Synchro, und Empfehlungen in Sachen Anime. Was Jedi-Ritter in Lederhosen mit all dem zu tun haben und welches Trinkspiel wir zu den neun Kurzfilmen empfehlen würden? Auch das erfahrt Ihr hier. Viel Spaß damit!

 


 

Shownotes:

 

 

2 Kommentare zu BMB 64: Star Wars Visions

  1. Zunächst einmal herzlichen Dank an Euch Drei für den tollen Podcast, war wirklich interessant.
    Mir haben die Folgen auch unterschiedlich von mittel bis toll gefallen. Highlights ganz klar 1;5;8 .

    Was mich etwas wundert ist, dass von den Animeliebhaberinnen hier nicht Makoto Shinkai (Your Name , Garden of Words, 5cm per Second, etc) und Mamoru Hosoda (Wolf Children, Summer Wars, Mirai, Belle, etc.) oder dessen Filmstudios CoMix Wave Films und Studio Chizu genannt wurden. Gelten diese doch schon seit Jahren als inoffizieller Nachfolger von Hayao Myazaki (Spirited Away, Princess Mononoke, etc. und Mitbegründer von Studio Ghibli).
    Ebenso Studio 4C°, welche 5 der 9 Kurzfilme von Animatrix produziert haben oder Filme wie Tekkonkinkreet, Mutafukaz und Children oft he sea.

    Denn bezüglich Filme, sind diese drei Filmstudios neben Studio Ghibli (Studio Ponoc einst Nachfolger, jetzt nicht mehr da dieses wieder geöffnet hat), die bekanntesten und produzieren auch technisch in diesem Bereich das Beste was es auf dem Markt gibt.

    Aber auch ich würde es wahnsinnig begrüßen, wenn Visions nur der Anfang von Etwas wäre . Gerne mehr hiervon. Und auch ich würde gerne eher etwas sehen was zeitlich deutlich weiter weg ist von der Skywalker Saga .
    Ja ich liebe Clone Wars, doch mittlerweile sieht man bei den ersten Staffeln den Zahn der Zeit ;-).
    Handgezeichnete Filme oder Serien wirken einfach zeitloser :-D.

    1. Hi Alex,
      „Your Name“ steht bei mir auch schon seit einer Weile auf meiner Watchlist. Vielleicht sollte ich mir das jetzt mal zu Herzen nehmen und ihn mir endlich mal anschauen. Danke für Deine Ergänzungen – für mich eine Welt, mit der ich mich bisher fast gar nicht beschäftigt habe. Ich hatte in der Folge Franzi ja ziemlich überfallen mit meiner Frage nach Empfehlungen – von daher bestand natürlich überhaupt kein Anspruch auf Vollständigkeit. Mal sehen, vielleicht sind ja die von Dir genannten Studios in der zweiten Runde dabei 😉 Eine Fortsetzung wäre schon eine schöne Sache!
      Viele Grüße
      -tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.