BMB 44: A Rise of Some Skywalker

Blue Milk Blues Star Wars Podcast

Wieder ein Fall von zu-früh-aufgenommen: Wir reden weder über den The Mandalorian Trailer, noch über den Benioff-Weiss Ausstieg, sondern widmen uns (fast) ausschließlich dem Episode IX Trailer. Mit dabei ist Andi von Eerie, International und Das Alles. Andi ist ein bisschen vorbereitet, Tobi hat keine Ahnung. Wir haben bisher einen weiten Bogen um Gerüchte und Leaks gemacht und reden deswegen hauptsächlich über unsere Erwartungen und Hoffnungen für den Film – inklusive Spekulationen über Reylo, Dark Rey, C-3PO und Palpatine.

 


 

Shownotes:

 

4 Kommentare zu BMB 44: A Rise of Some Skywalker

  1. Mit Spannung blicke ich THE RISE OF SKYWALKER entgegen. Der finale Trailer verspricht großartige Bilder und einen wunderschönen Score. Klugerweise nimmt er den Inhalt des Films nicht vorweg, legt wahrscheinlich, da er von J. J. Abrams ist, im Gegenteil, eine Reihe falscher Fährten. Insofern macht der Trailer alles richtig: Er liefert im Vorfeld stimmungsvolle, epische Bilder als Appetitanreger, ermöglicht aber weiterhin einen spannenden Kinobesuch. Vieles ist möglich. Die Vorfreude wird nicht gestört. Ich hoffe, dass auch im letzten Teil wie im achten Teil mit den Erwartungen der Zuschauer gespielt wird und der neunte Teil nicht zu konventionell ausklingt. Schön ist, dass Rey, Finn und Poe endlich zu dritt ein Abenteuer bestreiten. Ich hoffe, dem Dreiergespann wird genügend gemeinsame Zeit eingeräumt. Ich möchte stimmungsvolle Szenen sehen, spannende Interaktionen, launige Dialoge. Nur so kann der Film eine Seele erhalten, nicht aber durch ausufernde Raumschlachten. Eine weitere Verfolgung des Machtbandes zwischen Rey und Kylo Ren wäre ebenso begrüßenswert. Ein genialer Einfall in THE LAST JEDI. Ich fand die Idee toll, dass Rey keine berühmten Vorfahren haben soll, befürchte aber, dass es bei dieser demokratischen Idee nicht bleiben wird. Skeptisch sehe ich die Wiederkehr Palpatine entgegen. Im EU habe ich mit einen wiederkehrenden Palpatine gefremdelt. Für mich Trash und mit ein Grund, warum ich nie tiefer ins EU eingedrungen bin. Für Kylo Ren wird die Reise sicherlich enden. Ich finde es immer noch schade, dass Star Wars sich in seinem engen Korsett bewegt. Zum Teufel mit dem Denken in Trilogien. Kaum kennengelernt, muss man sich wieder von Charakteren verabschieden. Was für eine Verschwendung! 😉

    1. Interessant, dass Du das Spiel mit den Erwartungen erwähnst – ein Thema, das ja ein ganz zentraler Punkt bei den geteilten Meinungen zu TLJ ist. Ich bin auch sehr gespannt, wie TROS hier weitermacht oder ob es doch eher in konventionellere Gefilde zurückgeht. Und genauso gespannt bin ich natürlich darauf, wie mit Reys Herkunft umgegangen wird.

      Tja, das mit den Trilogien ist so eine Sache. In diesem Fall (also drei Trilogien) wäre es natürlich gar nicht anders gegangen. Auch wenn, wie wir in unserer Besprechung von TLJ damals auch gesagt haben, sich TLJ eher anfühlt, als müssten danach noch mindestens zwei Filme kommen. Ob die Kevin Feige-Verpflichtung vielleicht darauf hinweist, dass man sich aus dem Trilogien-Korsett herausbewegen wird? Ist das dann etwas, was im SW-Fandom auch wieder zum Aufschrei führen wird? Das wird noch interessante Diskussionen geben.

      Viele Grüße
      -tobi

  2. Hi Tobi und Andi, eure von Leaks und Analysen weitgehend unbeeinflusste Unterhaltung über den Trailer und die mögliche Handlung von TROS war wieder mal unterhaltsam und interessant 🙂

    Ich bin auch ein Anhänger der Theorie dass Kylo nur Erlösung finden könnte, wenn er sein Leben im Kampf gegen Palpatine quasi als ultimatives Opfer geben würde.
    Aber ob er das schon von so langer Hand geplant hat, dass unter anderem der Mord an Han Teil dieses Plans war? Und dass er die erste Ordnung mit in diesen Kampf gegen Palpatine ziehen kann?

    In der (eher mittelmäßigen) Aftermath Reihe z.B. wird ja angedeutet dass Palpatine eine unbekannte, größere Gefahr für sein Imperium aus dem Gebiet der unbekannten Regionen fühlen konnte.
    Wenn er nun endgültig von Kylo und der FO (die aus dieser Ecke der Galaxis kommen) bezwungen würde, wäre das ja eine self fullfilling Prophecy 😉 ?
    Frei nach dem Motto „unergründlich die Wege der Macht sind“

    Insgesamt fand ich den Trailer ziemlich gut und er hat bei mir die Vorfreude auf den Film weiter vergrößert.
    Die Stelle mit den Pferden im Weltraum fand ich am Anfang ziemlich.. befremdlich. Aber nach mehrmaligem Anschauen feiere ich es viel mehr und würde mir davon sogar ein übertrieben buntes T-Shirt kaufen.

    Außerdem wollte ich dir Tobi, eine Email an deine BMB Adresse schicken, was leider eine Fehlermeldung deines Postfachs (voll?) verursacht hat. Deswegen auf diesem Weg der Inhalt:

    „Hi Tobi,

    mir hat ja BMB Folge 36 so gut gefallen, planst du eventuell dieses Jahr wieder eine große Konferenz der deutschen SW Podcasts?

    Vermutlich wäre es ziemlich stressig, besonders weil ja kurz vorher EP IX erscheint, aber ich würde es sehr gut finden.

    Die anderen könnten es ja auch bei sich als Folge veröffentlichen und die Arbeit vielleicht irgendwie aufteilen?

    Und kennst du den Bucketheads Podcast von deinem „Konkurrenten“ Kevin Arnold?
    Der hat zwar einen ganz anderen Ansatz und macht mehr so Features mit vielen Einspielen zu einem bestimmten Thema. Wäre bestimmt irgendwann ein guter Gesprächspartner für eine deiner Folgen über die Arbeit als Star Wars Podcaster.

    Viele Grüße und Danke

    Urs“

    1. Hi Urs,
      vielen Dank für Deine Rückmeldung! Interessante Frage, ob Kylo die erste Ordnung mit in den Kampf gegen Palpatine ziehen würde. Bisher hatte ich immer eher an einen recht persönlichen Kampf gedacht, den Kylo und Rey eher „privat“ führen. Mal sehen…

      Gut, dass Du die Mail nochmal auf diesem Weg geschickt hast. Ich habe vor ein paar Tagen erst festgestellt, dass mein Postfach tatsächlich voll war, und habe den Speicherplatz gleich erweitert. Einen großen Jahresblick hatte ich bisher tatsächlich nicht geplant – einfach, weil mit TROS & Co so viel los ist. Natürlich wäre es eine Sache, dann im Januar noch was nachzuschieben. Ich spreche es mal an 😉 Bucketheads kenne ich – und ja, Kevin wäre tatsächlich mal ein guter Gesprächspartner.

      Viele Grüße und viel Spaß im Kino (auch wenn’s noch ein bisschen hin ist),
      -tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.