BMB 22: Der Funke, der das Feuer entfacht

Blue Milk Blues Star Wars PodcastAus aktuellem Anlass gibt es die neue Folge schon jetzt: Wir sprechen über den aktuellen The Last Jedi Trailer. Zu Gast ist Chris von Nerdizismus – das gleiche Gespann also, das in Nerdizismus #39 schon über den Last Jedi Teaser gesprochen hat. Damals gab es viele Abschweifungen, ein bisschen Diskussion zum eigentlichen Thema, aber vor allem ein sehr nettes Gespräch. Grund genug also, es noch einmal zu versuchen. Neben dem neuen Trailer und unseren Erwartungen und Vermutungen zu Last Jedi besprechen wir außerdem das gerade enthüllte Filmplakat. Was all das mit Blade Runner, Pippi Langstrumpf und Amadeus zu tun hat? Hört einfach rein.

 


 

Shownotes:

 

6 Kommentare zu BMB 22: Der Funke, der das Feuer entfacht

  1. Boshuda!

    Mit Tarkin hat sich Chris den nach meiner Meinung nach schlechtesten Roman des neuen Kanons ausgesucht und wenn er von diesem auf alle anderen schließt, ist das vermutlich ein Fehler. 😀

    Ich habe das Anschauen des Trailers erst etwas bereut, weil ich dachte, dass er mir jetzt doch zu viel verraten hat, aber das hat sich dann schnell wieder gelegt, wobei auch der Podcast geholfen hat. Es gibt doch ganz viel, was man nicht gesehen hat. Eigentlich wurde nur relativ viel zu Kylo gezeigt, womit ich im Trailer einfach nicht gerechnet habe, aber genaueres weiß man eigentlich doch nicht und ich vermute, dass der Trailer einem absichtlich in ganz falsche Richtungen steuern soll und im Film selbst kommt dann doch alles ganz anders. Selbst über Luke weiß man eigetlich noch nicht wirklich mehr, seine genauen Beweggründe zu verschwinden und auf einem fernen Planeten zu leben.

    Mein Gedanke beim „Kylo zögert Leia zu töten Moment“ war, dass er sie im Visier hat, sich enttschließt nicht abzudrücken, dann jedoch jemand anderes von der First Order Leias Schiff in die Luft sprengt. Kylo zweifelt nun an der dunklen Seite und wechselt langsam aber sich die Seiten und so kommt Rey dazu bei ihm nach Hilfe zu fragen, da Luke nicht wollte oder nicht mehr ist.

    Tolle Folge, weiter so.

    Viele Grüße aus Kaiserslutern

    1. Hi Tutti,

      ich denke auch, dass gerade Luke eine Figur ist, über deren Rolle in TLJ wir noch überhaupt nichts wissen. Das mit Kylos Seitenwechsel habe ich neulich auch mit meinem Bruder besprochen (ohne aufzunehmen). Nach TFA hatte ich ja eigentlich gedacht, dass er unwiederbringlich verloren ist, aber vielleicht kommt es ja doch anders. Bin mal gespannt, ob Du recht behältst was die „jemand anderes von der First Order sprengt Leias Schiff in die Luft“-Sache angeht. In nichtmal mehr 60 Tagen wissen wir mehr!

      Viele Grüße
      -tobi

  2. Hallo Tobi,

    ich bin langjähriger Radio Tatooine Hörer und als ich das erste Mal von Blue Milk Blues hörte war ich etwas skeptisch, da es mir manchmal schwer fällt mich auf etwas neues einzulassen, obwohl mit dem ‚alten‘ alles in Ordnung ist.
    Jetzt, eine Woche nach dem Hören der Crossover-Folge, habe ich all deine Folgen nachgeholt und muss sagen: Ich bin sehr angetan.
    Besonders gefällt mir, dass das Konzept anders ist als bei Radio Tatooine und man so sehr gut beide hören kann ohne Neuigkeiten und solche Dinge doppelt zu hören.
    Ich freue mich sehr auf weiteres und wünsche dir noch viele Folgen und Hörer.

    Liebe Grüße aus der Pfalz
    Schnee

    1. Hi Schnee,

      woah – alles nachgeholt in einer Woche?! Ohne Folgeschäden? 🙂 Aber im Ernst: Das freut mich natürlich sehr. Wie ich ja schon oft gesagt habe, ist BMB einfach eine Sache, die viel Spaß macht. Und umso besser, wenn es anderen dann auch noch Spaß macht. Das mit der Skepsis kann ich sehr gut nachvollziehen. Man hat so seine Hörgewohnheiten und allgemeine Gewohnheiten (geht mir mit Musik z.B. auch oft so) und muss sich neuen Sachen erstmal „öffnen“. Schön, dass Du Dich drauf eingelassen hast!

      Willkommen an Bord
      -tobi

  3. Eine schöne Folge – ich bleibe wohl auch in Zukunft dabei (bin erst jüngst durch Radio Tatooine dazugekommen).

    Ich stimme euch zu, die Trailer zu ‚Star Wars: The Force Awakens‘ haben nicht viel verraten. Ich war aber nicht absolut begeistert. Die parallel erscheinenden ersten Trailer für ‚Star Wars: Battlefront‘ hatten meinem Empfinden nach mehr ‚Star Wars‘-Feeling als die Trailer auf den Film. Aber kurz vor Veröffentlichung des Films sah ich dann dieses Video und es hat mich geschockt:

    https://www.youtube.com/watch?v=oifhpT0HZ7Q

    Deswegen befürchtete ich, dass es ein Wiederaufguss von Episode 4 wird, was es ja dann auch wurde. Ich stimme Chris zu, man kann den Film nicht mehr anschauen. Ich habe ihm beim vergangenen Mal schauen auch abgebrochen, da die Dialoge so seltendämlich waren.

    1. Hi Dave,
      mir geht es ja mit TFA genauso, wie es mir damals mit Episode I ging: Ich wollte den Film unbedingt gut finden und war schnell bereit, über Schwächen hinwegzusehen. Dass der Funke bei E1 irgendwie doch nicht übergesprungen war, hatte ich dann einfach darauf geschoben, dass ich halt nicht mehr 12 Jahre alt war. Dass man aber auch einfach den Film nicht gut finden kann, ist mir dann eigentlich erst nach und nach klargeworden. Wie TFA mit etwas Abstand dastehen wird, kann ich vielleicht auch erst sagen, wenn Episode 9 draußen ist. Im Moment versuche ich einfach, das Ganze erstmal so hinzunehmen und – nach Möglichkeit – zu genießen.
      Das Red Letter Media Video hatte ich (zum Glück?) noch gar nicht gesehen. Schon krass, wie sie einige Sachen einfach genau richtig vorhersagen. Sie bringen mit ihrer (Vorab-)Kritik auch sicher einige Dinge auf den Punkt, aber mir ist die Herangehensweise oder Haltung zu zynisch/überheblich. Das aufgesetzte Den-Namen-nicht-Wissen um Desinteresse oder Abstand vorzuschützen fand ich dann doch etwas zu affektiert. Die Mr. Plinkett Videos haben ja für viele, viele Leute den Blick auf die Prequels extrem beeinflusst – und ich bin mir nicht sicher, ob ich bereit bin, mir jetzt schon die neue Trilogie madig machen zu lassen.
      Der Punkt, den sie gegen Ende ansprechen (die „Durchgeplantheit“ der neuen Trilogie), ist allerdings auch etwas, das mit ein bisschen Sorgen bereitet. Mal sehen, wie TLJ die Fäden jetzt weiterspinnt.
      Was ich etwas angenehmer zu schauen fand, war das Video, in dem sie Ideen für den Han Solo Film besprechen. Hier scheint trotz allem Zynismus doch immer noch eine gewisse Vorfreude auf den Film durch.
      Viele Grüße
      -tobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.